Fest der Mathematik


Das zur Tradition gewordene Mathematikfest macht die faszinierende Welt der Zahlen, Formen und Muster auf eine ganz besondere Weise erlebbar. Jährlich laden wir Schulklassen zum Fest der Mathematik ein. Gemeinsam mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Mathematik, bieten wir den Lehrlingen der Akademie angewandte Mathematik und physikalische Phänomene mit kindgerechten Lernmaterialien. Dabei stehen die Freude am Lernen, anschauliches Vermitteln und lebendiges Begreifen im Vordergrund.
Das zur Tradition gewordene Mathematikfest macht die faszinierende Welt der Zahlen, Formen und Muster auf eine ganz besondere Weise erlebbar.

⇒ Experimente-Werkstatt MLU Halle-Wittenberg

⇒ PDF Faltblatt 5. Fest der Mathematik



5. Fest der Mathematik - "Mathematiker sind die einzig Glücklichen"

Anlässlich des 245. Geburtstages des Dichters Novalis fand am 2. Mai 2017 das 5. Fest der Mathematik unter dem Motto "Mathematiker sind die einzig Glücklichen" im Schloss Oberwiederstedt statt. Trotz des Regens kamen knapp 200 Schüler aller Altersklassen, um in die Fußstapfen des Dichters zu treten und Mathematik wie vor 200 Jahren kennenzulernen - ganz ohne Taschenrechner und Computer.


  
 Zur Eröffnung begrüßten:
 Schirmherr Dr. Gunnar Schellenberger (Staatssekretär für Kultur des Landes Sachsen-Anhalts)
 Dr. Gabriele Rommel (Leiterin der Forschungsstätte für Frühromantik)
 Prof. Dr. Karin Richter (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
 Den musikalischen Auftakt bildete der eigens für diesen Anlass entstandene Mathesong.

         Spannende Knobeleien und mathematische Spiele im historischen Gewand machten 
         klassische Rechenverfahren oder historische Zeichengeräte lebendig und luden zum Ausprobieren und
         Mitmachen ein.

         
        

        Die gleichzeitig stattfindende "Geburtstagsfeier bei Fritz" lud auf eine ganz außergewöhnliche
        Reise durch den Orient ein. Mit Rätselspaß und aktionsreichen Spielen entführten der Zauberer
        Dirk Fuhlert & Fräulein K. in die Welt der Geschichten aus 1001 Nacht.

       

        Aufführung des Theaterstücks
        Das "Wunderkind" - Carl Friedrich Gauss findet die Summenformel

        Darsteller: Schüler des Alexander und Wilhelm von Humboldt Gymnasiums in Hettstedt

      
           Fotos @ Anja Langer