Blütenstaub-Preis  2018

Gemeinsam mit dem Novalis-Preis wird im gleichen Zeitrhythmus der Blütenstaub-Preis zur Förderung kreativer Auseinandersetzungen mit der europäischen Romantik verliehen. Ausgezeichnet werden studentische Projekte oder Schulprojekte (Deutsch, Geschichte, Kunst, Naturwissenschaften), denen es gelingt, in ganz unterschiedlichen Medien Zugänge zu Ideen und Konzepten der Romantik zu schaffen und die Aktualität der romantischen Fragestellungen zu vergegenwärtigen. Für Beratung im Vorfeld stehen die beteiligten Institutionen gerne zur Verfügung.


Auslobung:

Die Internationale Novalis-Gesellschaft, die Stiftung Wege wagen mit Novalis (Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt) und die Friedrich-Schiller-Universität Jena (Forschungsstelle Europäischer Romantik) haben für das Jahr 2019 zwei Preise ausgelobt: den
Novalis-Preis für innovative Forschungen (Dissertationen und Habilitationen) zum Themenfeld der europäischen Romantik sowie den Blütenstaub-Preis für Romantik-Projekte von Schüler/innen und Studierenden.
Der Blütenstaub-Preis ist mit 500 Euro dotiert und wird bundesweit ausgeschrieben.
Es wird jeweils ein Preis vergeben, und zwar alle zwei Jahre.
Eine international besetzte Kommission der beteiligten Institutionen trifft die Auswahl der Preisträger/innen.

Bewerbungsmodalitäten:

Vorschlagsberechtigt für den Blütenstaub-Preis sind die Direktorinnen und Direktoren von Schulen, insbesondere der gymnasialen Oberstufe, und die universitären Betreuer/innen der studentischen Arbeiten. Eingereicht werden müssen bis zum 28. Februar 2019 (Eingangsdatum)
an beide der unten angegebenen Adressen:

1. eine kurze Begründung, warum das eingereichte Projekt einen bedeutenden Beitrag zur schöpferischen  

    Auseinandersetzung mit der romantischen Tradition liefert;
2. eine Präsentation oder Dokumentation des vorgeschlagenen Projekts;
3. einen Bericht (in der Schriftform und als PDF auf CD) über die Genese und Realisation des Projekts, Förderer,
   Beteiligte.

Die Entscheidung über die Preisverleihung erfolgt auf der Grundlage eines internen Prüfungsverfahrens und des abschließenden Votums der für dieses Auswahlverfahren berufenen Kommission. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisverleihung:

Die Preisverleihung findet Anfang Mai 2019 im Rahmen der internationalen Tagung zum Thema Romantik und Moderne in der Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt statt.


Kontakt:

Dr. phil. habil. Gabriele Rommel
Forschungsstätte für Frühromantik und
Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt
Schäfergasse 6 / Wiederstedt
06456 Arnstein
Telefon: 03476 / 85 27 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Helmut Hühn
Forschungsstelle Europäische Romantik und Schillers Gartenhaus
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fromannsches Anwesen
Fürstengraben 18
07743 Jena
Telefon: 03641 / 93 11 96
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!